Als Gemeinde sind wir unterwegs und wissen, wir entwickeln und verändern uns, wir machen Fehler und wollen daraus lernen. Wir haben aber auch eine Geschichte und Wurzeln, die uns prägen und in uns ein Fundament der Identität geformt haben. So lassen wir uns in unserem Bemühen um Ausgewogenheit in Leben und Praxis u.a. von den folgenden Grundüberzeugungen leiten:

  • Wir glauben an den dreieinigen Gott: Vater, Sohn und Heiliger Geist, jeder eine nicht erschaffene Person, eins im Wesen, gleich an Macht.
  • Im Mittelpunkt steht die Person Jesu Christi als Retter und Erlöser, als Täufer im Heiligen Geist, als Heiland und wiederkommender König. Er ist Herr; Ihm ist alle Gewalt und Autorität gegeben.
  • Wir schätzen den Dienst und die Gaben des Heiligen Geistes in der Gemeinde; wir predigen und lehren die Taufe im Heiligen Geist und ermutigen Menschen dazu, sich nach einem Leben in der Kraft des Heiligen Geistes auszustrecken.
  • Wir glauben an den göttlichen Ursprung der Heiligen Schrift und halten daran fest, dass die Schriften der Bibel unfehlbar und ohne Irrtum in ihrer Originalfassung sind. Sie sind einzigartig, vollständig, Grundlage und höchste Autorität für unsere Glaubens- und Lebenspraxis.
  • Wir praktizieren das Priestertum aller Gläubigen; das heißt für uns, dass wir bei allen Aufgaben (einschließlich Taufe, Abendmahl, Trauung) die Trennung von hauptamtlich – ehrenamtlich bzw. Pastor – Laie überwinden wollen. Jede Mitarbeit in der Gemeinde soll sich an den jeweiligen Gaben und Fähigkeiten des Einzelnen orientieren.
  • Das Wort Gottes lehrt, dass in Christus »weder die Frau etwas ohne den Mann noch der Mann etwas ohne die Frau« ist (1. Kor 11,11), dass mit Pfingsten der Geist Gottes auf »alles« Fleisch ausgegossen wurde (Apg 2,14ff.). Wir befürworten und fördern daher, dass Frauen Verantwortung in Leitung, Lehre und Predigt ausüben.
  • Jede menschliche Not findet eine entsprechende Antwort in einer erkennbaren Facette des Evangeliums – der Grund dafür, warum das Evangelium die »gute Nachricht« ist.
  • Jeder Mensch hat das Recht darauf, die gute Nachricht von Jesus Christus zu hören; Vergebung und Leben von Ihm zu empfangen und die christliche Freiheit zu entdecken.
  • Jeder hat das Recht, einer dynamischen Gemeinde anzugehören, in der gläubige Christen sich dazu verpflichten, Christus in Seinem Geist zu dienen.